Artikel mit dem Tag "Lesetipps"



„Emotionale Gleichgewichtsstörung – Kleine Philosophie für verrückte Zeiten“ von Jürgen Wiebicke ist wie eine philosophische Umarmung. Wer seine „Zehn Regeln für Demokratie-Retter“ gelesen hat, wird es wohl auch als Heranzoomen, als Antwort auf die Frage nach der eigenen inneren Verfasstheit lesen. In seiner gewohnt zugewandten und menschenfreundlichen Art regt der durch „Das philosophische Radio“ (WDR5) bekannte Journalist zu einer anderen Art des Betrachtens und Denkens an....
„Auguste Amalie Julie Adenauer, geborene Zinsser; kurz Gussie Adenauer (* 7. Dezember 1895 in Köln; † 3. März 1948 in Bonn) war die zweite Ehefrau Konrad Adenauers“, heißt es bei Wikipedia. Der Schauspieler und Autor Christoph Wortberg hat einen großartigen Roman über das Leben von Gussie Adenauer geschrieben, der sehr gut in unsere Zeit passt und ebenso gelungen ist. Einfache Romane über berühmte Frauen sind zwar populär, hier haben wir es aber neben guter Unterhaltung mit...

Zum Glück hat Caroline Wahl während ihrer sehr ausgedehnten Lesereise zu ihrem ersten Roman „22 Bahnen“ noch Zeit gefunden, weiter an Idas und Tildas Geschichte zu schreiben, so dass wir Fans nicht länger warten müssen. Der neue Roman „Windstärke 17“ setzt 10 Jahre nach dem Ende von „22 Bahnen“ ein und erzählt vor allem Idas Geschichte. Nach dem Tod der Mutter ist sie wütend und rastlos. Es treibt sie bis nach Rügen, wo sie Unterschlupf bei einem wenig gesprächigen und...
Ich weiß ja nicht, wie es Ihnen ergangen ist, aber in den letzten Monaten hatte ich das Gefühl, von KI-Themen überrollt zu werden. „Overload. Die KI-Medienflut kommt. Was ist noch echt, was Fake?“ war eine sehr willkommene Gelegenheit (nicht zuletzt, weil in Papierform!), durchzuatmen, in Ruhe auf das Thema zu blicken und dazuzulernen. Und ja, es betrifft uns alle. Deswegen sollte es auch uns alle interessieren. Ausgerechnet zum Thema KI-Medienflut ein verständliches Buch zu schreiben,...

Lara und ihr Mann leben ein ruhiges, geregeltes Leben auf ihrer Farm in Michigan. Die Töchter sind weitgehend flügge und die Jahreszeiten diktieren, was wann zu tun ist und geben einen guten, zufriedenstellenden Rhythmus vor. Im ersten Corona-Sommer, in dem das Leben andernorts stillsteht und die Zukunft unsicher scheint kommen die Mädchen wieder nach Hause, es sind Ferien im College und die Eltern können gut Hilfe auf der Obstplantage gebrauchen, denn auch Erntehelfer sind in diesem Jahr...
Mord auf Capri. Mit Leiche in der Kirche. Gute Voraussetzungen für einen Urlaubskrimi! Es ist die junge Modedesignerin Rosalinda, die ermordet im Beichtstuhl aufgefunden wird, und weil Enrico Rizzi eben nur Inselpolizist ist, wird die Kriminalpolizei vom Festland hinzu gezogen. Diese hat schnell den ersten Verdächtigen verhaftet und in die Mangel genommen, und so ist es an Rizzi und seiner Kollegin, das Mordmotiv und damit den wahren Mörder zu finden… Ein gelungener Schmöker für die Fans...

Für alle Gartenseelen Teodor Cerić, Literaturstudent, flieht während des Krieges in den 90er Jahren aus seiner Heimatstadt Sarajevo und verbringt einige Jahre in verschiedenen europäischen Ländern, wo er sich mit Gelegenheitsjobs durchschlägt. Schon in seiner Kindheit entwickelt er eine besondere Beziehung zum Gemüsegarten seiner Eltern. Hier hilft er seinem Vater bei den anstehenden Arbeiten und liebt die Stille und die Möglichkeit, seinen Gedanken freien Lauf zu lassen. So sind auf...
Bereit für ein Abenteuer? Dieses Buch nimmt Sie mit auf eine mehrmonatige Abenteuerreise. Nicht nach Borneo, Ecuador oder Kamerun, sondern nach Paris. Allerdings nicht zum Bling-Bling Paris mit Louvre, Eiffelturm oder Place de la Concorde, sondern wir lesen von Exkursionen „außerhalb der Mauer“. Der Mauer? Damit ist die Pariser Stadtautobahn (oder auch Périphérique) gemeint. 
 Die Autorin Anne Weber ist Deutsche, die bereits seit den 80er Jahren in Paris lebt. Sie wohnt innerhalb der...

Die Burgfrauen von Berlin Am 1. Mai 1987 kommt die Autorin als junges Mädchen aus Kiel nach Berlin, um für den NDR über eine Hunderasseshow zu berichten. Bei einem Kampf in Kreuzberg zwischen Hausbesetzern und Polizei gerät sie während ihres Aufenthalts fast unter die Räder, wird aber im letzten Moment von zwei Frauen gerettet, die sie in ihr besetztes Haus mitnehmen. Dort leben noch andere Frauen, alle selbstbewusst und unangepasst und das gefällt der Autorin so gut, dass sie in dem...
Der Weg der Wünsche von Patrick Rothfuss verkürzt nicht nur die Wartezeit auf den neuesten Band der Königsmörder-Chronik, sondern gewährt auch einen Einblick in den bereits bekannten Charakter Bast, dem man einen ganzen Tag lang folgt. Geradezu spielerisch erzählt Rothfuss über seinen Tagesablauf, von ominösen Tauschgeschäften und wie Bast den Kindern der Stadt Newarre bei ihren eigenen Problemen hilft, bis er durch einen Fehler seinerseits in ernste Schwierigkeiten gerät. Ein Buch,...

Mehr anzeigen