Artikel mit dem Tag "Lesetipps"



Definitiv das tollste Sommerabenteuer des Jahres! Als Mo, auf der Suche nach dem entlaufenen Pferd seiner Mutter, auf zwei ausgerissene Kinder stößt, die sich in einer alten Landhausruine in der Umgebung verstecken, ist dies der Startschuss für die aufregendsten großen Ferien seines Lebens: Es ist eine spannende Zeit, mit Spielen und Schwimmen, mit Schatzsuchen und Lagerfeuern, mit Eichhörnchen und Nell, einem Mädchen, das auf seinen Streifzügen ebenfalls in der „Sommerfeste“ landet....
Wallace Price, ein ebenso erfolgreicher wie gnadenloser Anwalt, verstirbt plötzlich und findet sich recht bald auf seiner eigenen Beerdigung wieder. Da er im Leben ein wahres Ekelpaket war, ist diese nur spärlich besucht, was ihn fast noch mehr erschüttert, als sein Ableben ansich. So aufgewühlt trifft er im Teestübchen von Hugo Freemann, seines Zeichens Fährmann und passionierte Teeliebhaber, ein. Dort soll er sich eigentlich auf den Übergang ins Jenseits vorbereiten und seine...

Meier („Meier, einfach nur Meier“) ist nach zehn Jahren, die er unschuldig im Gefängnis verbrachte, wieder in Freiheit. Aber was heißt Freiheit für jemanden, der nicht mehr besitzt, als die zehn Jahre alte Kleidung am Leib und etwas mehr als 300 Euro in der Tasche? Also „besorgt“ er sich erstmal Startkapital und mietet sich eine sanierungsbedürftige Bleibe. Die Umgebung erscheint ihm genau richtig, entpuppt sich jedoch als das Gegenteil … Ein in kurzen und knappen Sätzen...
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass manchmal ein einziger Sommer reicht, um sein Leben auf den Kopf zu stellen. So auch das Leben der vier Menschen, die wir einen Sommer lang begleiten. Alle vier auf der Suche - auf der Suche nach Ruhe, Vergebung, Veränderungen, Erklärungen und in erster Linie nach sich selbst. Was sie finden ist Freundschaft, genutzte Chancen, Denkanstöße und Hilfsbereitschaft. Denn egal welches Problem einen quält – Arbeit ist immer ein gutes Mittel, Gedanken zu...

Eine wunderbare Sommerliebesgeschichte in Südfrankreich aus den frühen 1930er Jahren, geschrieben von der legendären Verlegerin Helen Wolff. Jahrzehntelang war der Text unveröffentlicht und in einem Umschlag aufbewahrt, beschriftet mit: "At my death, burn or throw away unread!". Zum Glück für uns ist beides nicht erfolgt. Mindestens so interessant wie der kleine Roman ist der angefügte Essay der Herausgeberin Marion Detjen, einer Großnichte von Helen Wolff, der uns über die...
Die amerikanische Autorin Miranda Cowley Heller hat Serien wie „The Wire“, „Die Sopranos“ und „Six Feet Under“ mit entwickelt und verantwortet. Sie weiß also, wie Unterhaltung und Spannungsbögen funktionieren sollten. In ihrem ersten Roman „Der Papierpalast“ überzeugt sie uns davon. Sie erzählt von einem herrlichen Sommertag auf Cape Cod, an dessen Beginn für Elle Bishop nichts mehr ist, wie zuvor. Cowley Heller entspinnt eine wunderbare Geschichte, die sich um den...

Die Journalistin Claudia Schumacher (*1986) hat einen beeindruckenden Roman geschrieben. Die erwachsene Frau Juli erinnert sich an ihre Kindheit, die sie als jüngste von vier Geschwistern in einem schicken Stuttgarter Vorort erlebt hat. Beide Eltern sind als Anwälte tätig und gelten als angesehen. Das Leben hinter der Fassade ist geprägt vom wechselhaften Wesen des Vaters, der seine Gefühle nicht im Griff hat und gewalttätig ist. Die Mutter ist abhängig und ängstlich und versucht, ihm...
Ja, ich empfehle an dieser Stelle viele lohnenswerte Romane, die ich sehr gerne gelesen. Der Roman „Eine Frage der Chemie“ sticht bei all diesen Empfehlungen doch noch heraus, weil die amerikanische Autorin Bonnie Garmus eine unvergessliche Figur geschaffen hat: Elizabeth Zott – hingebungsvolle Chemikerin. Der sachlich nüchternen Wissenschaftlerin wird im Amerika der 50er/60er Jahre arg zugesetzt. Entschlossen und konzentriert verfolgt sie ihre Karriere als Chemikerin und landet aus...

Der Roman „Wo die Wölfe sind“ der irisch-australischen Autorin Charlotte McConaghy braucht sich nicht hinter ihrem Erstling „Zugvögel“ zu verstecken, den ich ja fast spektakulär fand. Waren es seinerzeit die Küstenseeschwalben, die der Autorin (*1988) am Herzen lagen, sind es im neuen Roman die Wölfe. In den schottischen Highlands sollen wieder Wölfe angesiedelt werden. Die Wissenschaftlerin Inti Flynn ist mit ihrem Team vor Ort und kämpft für den Erhalt der Landschaft, wofür...
Die Geschichte der Welt in Büchern Wie es sein kann, dass ein 700 Seiten umfangreiches Buch einer spanischen Autorin in 30 Sprachen übersetzt wird? Weil es wunderbar ist. Ein internationaler Bestseller über die Geschichte des Buches! Von der Erfindung des Papyrus und dem Gedanken an eine Bibliothek, in der das Wissen der Welt gesammelt wird – in Alexandria Anfang des 3. Jahrhunderts v.Chr. – bis in die Zeit des Buchdrucks und die neuere Zeit lässt Irene Vallejo uns teilhaben am Wohl und...

Mehr anzeigen