Sie befinden sich im Termine-Achiv. Unsere aktuellen Termine finden Sie  hier.


25. November 2023: „Was befeuert uns?“

Ein Abend über das Ruhrgebiet und die Philosophie mit Wolfram Eilenberger

Foto links: Annette Hauschild / Ostkreuz

Foto rechts: Jacqueline Wardeski

Der preisgekrönte Schriftsteller und Philosoph lässt im Gespräch mit Anke Johannsen die akademischen Schranken fallen und lässt uns staunen über die lebendige, pragmatische und liebenswerte Seite der philosophischen Welt, zu deren sympathischsten Vertreter der ehemalige „Stadtschreiber Ruhr“ Wolfgang Eilenberger zweifelsohne zählt.

 

Karten gibt es in der Buchhandlung Scheuermann.


Eintritt € 10,00 / erm. € 8,00


8. November 2023: „Was tröstet uns?“

Trost ist besser als sein Ruf. Wie kann er gelingen? mit Rosemarie Schettler

Es ist uns eine Freude, Sie zu einem besonderen Abend einzuladen.

Im Austausch mit Ihnen und unserer Moderatorin Anke Johannsen spricht Rosemarie Schettler über Trost in schwierigen Zeiten.

Sie ist gelernte Sozialpädagogin und Gestalttherapeutin. Sie hat viele Jahre hauptamtlich für die TelefonSeelsorge in Duisburg gearbeitet. Hier hat sie Ehrenamtliche für die Gesprächsführung am Telefon und im Chat vorbereitet und in der Begleitung Suizidgefährdeter viele Menschen in Tief- und Wendepunkten des Lebens getroffen.

Das Leben konfrontiert Menschen immer wieder mit belastenden Anforderungen. Wie unterschiedlich Menschen auf diese Anforderungen reagieren, wie vielfältig und kreativ oft der Umgang mit diesen Anforderungen gestaltet wird, hat sie immer wieder fasziniert. Was ist Trost in schwierigen Zeiten?

Abgerundet wird der Abend mit zum Thema passenden Buchempfehlungen.


6. September 2023

100 Jahre „Der Prophet" oder: „Was Khalil Gibran und eine Duisburgerin miteinander zu tun haben

mit Dr. Ursula Assaf-Nowak

Seit Jahren liebäugeln wir mit dieser Veranstaltungsidee. Zum 100-jährigen Jubiläum des Weltbestsellers „Der Prophet“ ist es endlich so weit: Freuen Sie sich mit uns auf einen Abend voller erhellender Einblicke in das Werk Khalil Gibrans und spannender Einblicke in das Leben seiner Übersetzerin Dr. Ursula Assaf-Nowak. Die aus Duisburg stammende Romanistin, Germanistin und promovierte Orientalistin hat das Gesamtwerk Gibrans sowie seine Korrespondenz aus dem Arabischen ins Deutsche übersetzt. 1974-2013 lebte sie mit ihrem Mann, dem Dichter, maronitischen Priester und Kulturvermittler Simon Yussuf Assaf (1938–2013) im Libanon. Zahlreiche Anthologien aus Gibrans Werk hat sie herausgegeben. So auch das im Juni im Patmos-Verlag erschienene „In meiner Seele wohnt ein Lied“. Heute lebt sie im Libanon und in Duisburg. Unsere Moderatorin Anke Johannsen war 2014 auf Konzertreise im Libanon, als sie und Dr. Ursula Assaf-Nowak sich kennenlernten. Seitdem verbindet die beiden Duisburgerinnen eine innige Freundschaft.


21. August 2023: „Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin?"

Ein Gespräch mit Bärbel Bas über Duisburg, Berlin und Vorbilder

Seit 2009 ist die leidenschaftliche Duisburgerin Bärbel Bas Mitglied des Deutschen Bundestags für die SPD. Seit 2021 ist sie Präsidentin des Deutschen Bundestags und somit ranghöchste Frau in Deutschland. Im Gespräch mit Anke Johannsen erfahren wir über ihre Herkunft, ihre Gegenwart und ihre Visionen für die Zukunft – von Leitbildern bis Leitplanken. Es erwartet Sie ein stimmungsvoller, nachdenklich heiterer Abend im einzigartigen Lehmbruck Museum im Kant Park.


29. März 2023: „Nachdenken übers Vordenken“

mit den Professorinnen Betti Hartmann (Physikerin) und Carla Schriever (Philosophin)

Was können wir von bahnbrechenden Denkerinnen aus der Wissenschaftsgeschichte lernen? Unsere Moderatorin Anke Johannsen begrüßt die an Universitäten in London und Oldenburg tätige Physikerin Betti Hartmann und die in Hannover tätige Philosophin Carla Schriever, die das Buch „Vordenkerinnen – Physikerinnen und Philosophinnen durch die Jahrhunderte“ herausgegeben haben.

Das Thema des Buches ist die Ausgrenzung bahnbrechender Denkerinnen aus der Wissenschaftsgeschichte. In 15 Kapiteln werden interdisziplinär Frauen und ihre Leistungen in den jeweiligen Epochen miteinander ins Gespräch gebracht. Dabei entstehen auch für die heutige Zeit aufregende Synergien und Lösungsansätze.


18. Oktober 2022: „Wir in Duisburg“ mit Kai Magnus Sting

Der beliebte Duisburger Comedian und Kabarettist Kai Magnus Sting ist bekannt für seine unterhaltsamen Krimis, Hörspiele und Bühnenprogramme. Aufhänger für seinen Besuch in unserer Reihe "Scheuermann im Gespräch" ist sein liebevoller und humorvoller Blick auf die Menschen hier im Ruhrgebiet.
Der Eine lebt schon immer hier, die Andere hat sich bewusst dafür entschieden - der Austausch zwischen Kai Magnus Sting, Anke Johannsen und Ihnen zum Thema "Wir in Duisburg" verspricht ein vergnüglich-nachdenklicher zu werden.


20. September 2022: „Wie bekommen wir die Verkehrswende auf die Kette?“ mit Bernd Müllender

Der in Duisburg aufgewachsene, sehr unterhaltsame TAZ-Journalist Bernd Müllender spricht mit Anke Johannsen über die Verkehrswende und liest aus seinem überaus kundigen Fahrradroman „Die Zahl 38.185“. Aus den Auto- und Fahrrad-Lobby-Fragestellungen im Hinblick auf die dringend erforderliche Verkehrswende in deutschen (Groß-)Städten hat Müllender einen witzigen Roman mit unvergesslichen Charakteren am Beispiel seiner Wahlheimat Aachen geschrieben.


17. August 2022: „Vom Mut zum Neuanfang“ mit Gisela Steinhauer

Die sympathische Radiomoderatorin Gisela Steinhauer spricht mit Anke Johannsen über bemerkenswerte Menschen, die sie in ihrem Buch „Der schräge Vogel fängt mehr als den Wurm“ porträtiert hat.

Was zeichnet Menschen aus, die in ihrem gut aufgestellten Leben irgendwann einmal eine richtungsverändernde Entscheidung getroffen haben? Hat ihre Begeisterung uns etwas zu sagen?